Polizei ertappt mutmaßliche Einbrecher im Rosenhof

Chemnitz.

In den frühen Montagmorgenstunden hat die Polizei im Rosenhof zwei mutmaßliche Einbrecher gestellt und vorläufig festgenommen werden. Eine Mitarbeiterin eines Vereins im Rosenhof soll am Morgen die Vereinsräume aufgesucht haben, als sie eine aufgebrochene Tür und Stimmen im Inneren bemerkte. Daraufhin rief sie die Polizei, die in den Geschäftsräumen zwei Männer dingfest machen konnte.

Demnach waren insgesamt vier Türen zum Teil massiv aufgebrochen worden, wobei Sachschaden in Höhe von 4000 Euro entstand. Zudem hatten die 20- und 23-jährigen Eindringlinge offenbar bereits eine Tasche mit Beute gepackt, unter anderem Briefmarken und Wechselgeld. Bei dem  20-Jährigen fanden die Polizisten weiterhin zwei Cliptütchen mit Betäubungsmitteln.

Gegen die beiden Deutschen wird wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls sowie Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt. Gegen den 23-jährigen Tatverdächtigen ist Haftbefehl erlassen worden. Der Mann wird in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. (fp)

Bewertung des Artikels: Ø 4.5 Sterne bei 6 Bewertungen
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...