Polizei sucht mit Hubschrauber und Hunden nach Vermisstem

In Limbach-Oberfrohna läuft ein größerer Polizeieinsatz. Vermisst wird ein 58-Jähriger. Er könnte sich in hilfloser Lage befinden.

Niederfrohna.

Zwischen Limbach-Oberfrohna und Kaufungen läuft seit dem Dienstagvormittag ein größerer Polizeieinsatz, der auch zu Verkehrseinschränkungen führt. Hintergrund ist die Suche nach einem Vermissten. Es handelt sich um Uwa A. aus Niederfrohna. Der 58-Jährige wurde nach Polizeiangaben am Donnerstagmittag im Krankenhaus zum letzten mal gesehen und wird seitdem vermisst.

Uwe A. wird wie folgt beschrieben:

  • Etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß
  • schlanke Gestalt,
  • graue, kurze Haare

Aufgrund seines gesundheitlichen Zustandes ist nicht ausgeschlossen, dass er sich in einer hilflosen Lage befindet, teilt die Polizei mit. Einer Sprecherin zufolge wurde der Mann bereits am Montagabend von Beamten in dem Gebiet nordwestlich von Limbach-Oberfrohna gesucht - ohne Erfolg. Bei der Suchaktion am heutigen Dienstag sind neben dutzenden Beamten auch elf Suchhunde sowie ein Polizeihubschrauber im Einsatz. Die Kaufunger Straße ist deswegen in einem Abschnitt gesperrt.

Zeugen, die Hinweise zum Aufenthaltsort von Uwe A. geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Glauchau zu melden, Telefon 03763 640.

Neu auf freiepresse.de
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.