Rund 200 Menschen bei Umzug durch die Innenstadt

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Die im Internet als Montagsspaziergang beworbene Aktion führte über Markt und Neumarkt.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

22 Kommentare

Warum wir unsere Kommentarfunktion auf der Homepage deutlich einschränken

  • 2
    5
    Hinterfragt
    09.06.2020

    "...klatschten die Teilnehmer dabei rhythmisch..."

    Ich sehe das als Beifall für die vielen Großdemos in D am WE.
    Einen bessere Aktion gegen die teils unlogischen Coronabeschränkungen konnte es nicht geben und das "Ziel" wurde prima erreicht ...

    "...Die Großdemonstrationen sorgten in einigen Branchen für Forderungen nach weiteren Lockerungen. Ingrid Hartges, Hauptgeschäftsführerin des Hotel- und Gaststättenverbandes Dehoga, sagte der "Bild"-Zeitung: "Wenn solche Großdemonstrationen genehmigt werden, stellt sich die Frage, wie verhältnismäßig die Auflagen sind, die der Gastronomie gemacht werden."

    Der Konzertveranstalter Peter Schwenkow von der Deutschen Entertainment AG sieht in den Demo-Bildern ein Signal für mehr Öffnung. "Wir sollten jetzt zwei Wochen abwarten, welche Auswirkungen diese Demonstrationen auf das Infektionsgeschehen haben. Wenn nichts passiert, wird es höchste Zeit, dass wir spätestens ab Juli wieder in die Saison der Freiluftkonzerte starten", sagte er ..."
    Quelle Spiegel Online

    Also nochmals Danke! Danke! an die Veranstalter vom WE ...

  • 6
    6
    ArndtBremen
    08.06.2020

    Und kein Spaziergänger hat polizeifeindliche Parolen gebrüllt.