Sexuelle Übergriffe auf zwei Frauen in Chemnitz: Polizei fasst 16-Jährigen

Chemnitz.

Die Polizei hat am Sonntagabend in Chemnitz einen 16-jährigen Deutschen festgenommen, der für zwei unmittelbar aufeinanderfolgende sexuelle Übergriffe verantwortlich sein soll. Das teilte die Polizeidirektion Chemnitz am Montag mit.

Demnach soll der Jugendliche eine 20-Jährige gegen 19.50 Uhr von hinten am Oberschenkel gepackt und sie unsittlich berührt haben, als die Frau von der Fichtestraße in die Senefelderstraße abgebogen war. Die Frau schrie und wehrte sich, woraufhin der Mann von ihr abließ und in die Rudolfstraße rannte. 

Nur fünf Minuten später packte dort laut Polizei der mutmaßlich selbe Angreifer eine 18-jährige von hinten, zog sie zu Boden und nahm trotz Widerstands sexuelle Handlungen an ihr vor. Durch die Schreie der Frau wurden Anwohner auf den Übergriff aufmerksam, wodurch der Angreifer von der 18-Jährigen abließ und davonrannte. 

Die herbeigerufene Polizei konnte den 16-Jährigen anhand der Personenbeschreibung in unmittelbarer Nähe des Tatortes stellen und vorläufig festnehmen. ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,88 Promille. Der 16-Jährige wurde am Montag auf Weisung der Staatsanwaltschaft einem Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehl gegen ihn erließ. Er kam in eine Justizvollzugsanstalt

Im Rahmen ihrer Ermittlungen wegen Nötigung und Vergewaltigung sucht die Polizei weitere Zeugen. Hinweise zu den beiden sexuellen Übergriffen nimmt die Kriminalpolizei Chemnitz entgegen. Zeugentelefon: 0371 3873448 (dha)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.