Unfall auf der A4 bei Chemnitz-Ost

Lichtenau.

Bei einem Unfall auf der Autobahn 4 bei Lichtenau sind am Samstagnachmittag zwei Insassen eines Toyotas leicht verletzt worden. 

Wie die Polizeidirektion Chemnitz mitteilte, war ein Renault mit Anhänger in Fahrtrichtung Chemnitz unterwegs. Zwischen den Anschlussstellen Frankenberg und Chemnitz-Ost hielt der Renault-Fahrer wegen eines technischen Defekts auf dem Seitenstreifen. Als er das Warndreieck aufstellen wollte, fuhr der Toyota demnach offenbar zu weit rechts und kollidierte mit dem Renault. In der folge schleuderte der Toyota nach links, stieß gegen die Mittelleitplanke und kam letztlich auf der linken und mittleren Fahrspur zum Stehen. 

Der Toyota-Fahrer und sein Beifahrer wurden in einem Krankenhaus ambulant behandelt. Der Renault-Fahrer blieb unverletzt. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen der Polizei auf rund 36.000 Euro. Die Fahrbahn in Richtung Chemnitz war zeitweise voll gesperrt. (dha)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.