Prozess um Tod von Daniel H.: Verteidigung verlangt Einstellung des Verfahrens

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Die Bluttat von Chemnitz und ihre Folgen haben die Stadt und Deutschland wochenlang in Atem gehalten. Nun beginnt der Prozess gegen einen Syrer. Die Verteidigung zweifelt an einem fairen Verfahren, der Staatsanwalt greift zu ungewöhnlichen Mitteln.


Registrieren und weiterlesen

Lesen Sie einen Monat lang alle Inhalte auf freiepresse.de und im E-Paper. Sie müssen sich dazu nur kostenfrei und unverbindlich registrieren.


Sie sind bereits registriert? 

Das könnte Sie auch interessieren

11 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    4
    Progress
    26.03.2019

    Einstellung des Verfahrens bzw. Freispruch "wegen Mangels an Beweisen". Der Verteidigung muss man zustimmen, da auch bei längerer Dauer kein anderes Ergebnis zu erwarten ist und nur weitere Kosten auf die Steuerzahler zukämen. Das wäre unverantwortlich.