Zwei Raubstraftaten in Chemnitz

Chemnitz.

Gleich zwei Raubstraftaten hat es am Dienstagabend in Chemnitz gegeben. Wie die Polizei mitteilte, entriss in Bernsdorf eine männliche Person die Handtasche einer 35-Jährigen, die mit ihrem Sohn an der Bernsdorfer Straße ging. Der Unbekannte flüchtete in Richtung Südbahnhof. Verletzt wurde niemand. Hinweise nimmt die Polizei unter der 0371387102 entgegen. 

Im Stadtteil Reichenbrand beraubten zwei Männer und eine Frau gegen 21 Uhr einen Passanten. Der 34-Jährige wurde an der Talstraße von dem Trio angesprochen. Einer der Männer bedrohte ihn mit einer Pistole, während der andere ihm den Rucksack entwendete. Der 34-Jährige konnte in einem günstigen Moment unverletzt fliehen, musste allerdings sein Fahrrad zurücklassen. Der Täter mit der Pistole wird als circa 1,70 Meter bis 1,75 Meter groß und von sportlicher Statur beschrieben. Er trug eine Glatze und einen Dreitagebart. Außerdem hatte er einen Piercing in der Lippe und trug einen roten Pullover, Jeans und Sportschuhe. Der andere Mann soll zwischen 1,80 Meter und 1,90 Meter groß und von normaler Statur gewesen sein. Er trug eine schwarze Hose und eine schwarze Jacke und hatte graue Haare. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der 0371 3873448 entgegen.(fp)

Bewertung des Artikels: Ø 2.7 Sterne bei 3 Bewertungen
2Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 2
    1
    osgar
    02.11.2018

    Wohl wahr @Arndt, Sie kennen ja ihre Klientel.

  • 1
    5
    ArndtBremen
    02.11.2018

    Könnte durchaus mit der Freitagsdemo von PC zusammenhängen.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...