Zweiter Tatverdächtiger nach Raub ermittelt

Chemnitz. Nach einem Raub in Chemnitz Ende Dezember hat die Polizei nun einen zweiten Tatverdächtigen gestellt. Es handelt sich um einen 27-Jährigen aus Tunesien, teilten die Beamten mit. Sein mutmaßlicher Komplize und Landsmann konnte bereits kurz nach der Tat gestellt werden.

Die beiden sollen am 31. Dezember einen Vereinsraum an der Reichenhainer Straße betreten und unvermittelt auf zwei dort anwesende Männer eingeschlagen haben. Zudem klauten sie ihren Opfern ein Handy sowie eine Geldbörse.

Während ein 37-jähriger Tatverdächtiger auf dem Dach des Objekts gestellt werden konnte, gelang dem anderen zunächst die Flucht. Nun konnte auch dieser ermittelt werden. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung fanden die Ermittler die gestohlene Geldbörse samt den persönlichen Dokumenten eines der Opfer. Wie schon im Fall des 37-Jährigen erließ ein Ermittlungsrichter auf Antrag der Chemnitzer Staatsanwaltschaft Haftbefehl gegen Mann. Beide Tatverdächtigen befinden sich jetzt in Justizvollzugsanstalten. Über den Fortgang des Verfahrens entscheidet die Staatsanwaltschaft. (fp)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...