Denkmäler stehen im Mittelpunkt

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Erzgebirge.

Verschiedene Einrichtungen im Landkreis bereiten sich auf den Tag des offenen Denkmals am 11. September vor. Dafür wurde von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz in diesem Jahr das Motto "KulturSpur. Ein Fall für den Denkmalschutz" ausgerufen. Im Erzgebirgskreis können Besucher laut einer Mitteilung des Landratsamts etwa Zeugnisse des Bergbaus in Orten, in der offenen Landschaft oder im Wald entdecken. Besucht werden könnten unter anderem Stollen auf der Ostseite des Pöhlbergs, ebenso weitere Bestandteile des Unesco-Welterbes wie Kunst- und Zeuggräben. Als Beispiele werden der Grüne Graben bei Pobershau und der Röhrgraben bei Ehrenfriedersdorf genannt, ebenso der Reitzenhainer Kunst- und Zeuggraben. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.montanregion-erzgebirge.de oder auf einer separaten Homepage zum Denkmaltag. (aho)

www.tag-des-offenen-denkmals.de

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.