Entschädigung für Führungskräfte

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Erzgebirge.

Feuerwehrthemen sollen am heutigen Montag unter anderem auf der Tagesordnung des Kreis- und Finanzausschusses Erzgebirgskreis stehen. Dessen Mitglieder entscheiden in der öffentlichen Sitzung über die Höhe der Aufwandsentschädigung der ehrenamtlichen Kreisbrandmeister. In der Satzung, über die abgestimmt werden soll, sind monatlich 300 Euro festgeschrieben, die die Stellvertreter des Kreisbrandmeisters erhalten. Weiterhin geht es um die Bereitstellung von Dienstfahrzeugen: Der Erzgebirgskreis verfolge damit allein das Ziel, dass die örtlichen Führungskräfte bei einer Alarmierung schnellstmöglich am Einsatzort eintreffen können, heißt es zur Begründung. Die Sitzung der Kreisräte beginnt am Montag, 16 Uhr. (ka)

Das könnte Sie auch interessieren
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.