Größerer Waldbrand verhindert

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Mildenau.

Entflammtes Gestrüpp hat die Feuerwehr Mildenau am Montag kurz nach 18 Uhr auf den Plan gerufen. In einem Waldstück nahe der S 218 zwischen Mildenau und Geyersdorf brannte es beim Eintreffen der Feuerwehr auf einer Fläche von rund 600 Quadratmetern. Den Kameraden gelang es, das Feuer unter Kontrolle zu bringen. "Die Nachlöscharbeiten gestalteten sich als anstrengend und schwierig, weil sich das Feuer tief in das Unterholz gefressen hatte. Wir mussten bei hochsommerlichen Temperaturen den Waldboden von Hand umgraben, um die Glutnester löschen zu können", heißt es im Bericht der Mildenauer zum rund zweistündigen Einsatz im Internet. Die Feuerwehr dankt darin auch aufmerksamen Bürgern, die rasch den Notruf gewählt und so einen langwierigen Einsatz verhindert hätten. (urm)

30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 22,49 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.