SEK-Einsatz: 23-Jähriger bei Wohnungsdurchsuchung festgenommen

Annaberg-Buchholz.

Einsatzkräfte des Spezialeinsatzkommandos (SEK) haben am Dienstagmorgen einen 23-jährigen Deutschen in dessen Wohnung am Köselitzplatz in Annaberg-Buchholz festgenommen. 

Wie die Polizeidirektion Chemnitz mitteilte, steht der 23-Jährige im Verdacht, mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge zu handeln und dabei Waffen bei sich zu haben. Die Beamten des SEK und Ermittler der Chemnitzer Kriminalpolizei überraschten den 23-Jährigen mit der morgendlichen Wohnungsdurchsuchung. Zu diesem Zeitpunkt hatte der junge Mann nach Polizeiangaben eine geladene Schreckschusspistole griffbereit und trug ein Bajonett am Körper. Er wurde vorläufig festgenommen, verletzt wurde bei dem Polizeieinsatz niemand. 

Bei der Durchsuchung fanden die Beamten rund 60 Gramm Crystal und drei Fahrradrahmen, die womöglich aus Diebstählen stammen. Die Waffen, das Crystal und die Fahrradrahmen wurden beschlagnahmt. Der 23-Jährige soll zeitnah einem Ermittlungsrichter am Amtsgericht Chemnitz vorgeführt werden. Der Ermittlungen dauern an. (dha)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.