Siebentages-Inzidenz sinkt auf 1,8

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Erzgebirge.

Am Sonntag meldete das Robert Koch Institut keine neuen Corona-Fälle für den Erzgebirgskreis. Die Wocheninzidenz betrug damit 1,8 - im Vergleich zum Vortag (2,1) ging sie damit leicht zurück. In den vergangenen sieben Tagen wurden in der Region sechs neue Infektionen dem RKI gemeldet. Der Erzgebirgskreis gehört damit derzeit zu den Landkreisen in Deutschland, die die geringste Inzidenz aufweisen. Auch Chemnitz (0,8), Mittelsachsen (1,0), Zwickau (1,9) und der Vogtlandkreis (1,3) sind deutlich einstellig. (aed)