Auer Zubringer erste nächste Woche dicht

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Wegen Bauarbeiten soll der viel befahrene Autobahnzubringer in Aue in Kürze gesperrt werden.

Aue.

Die Bauarbeiten am Auer Zubringer (S 255) sollen voraussichtlich erst im Laufe der kommenden Woche beginnen. Sofern es die Witterung zulässt, wie das Landesstraßenbauamt am Montag auf Nachfrage berichtete. Als möglicher Starttermin stand zunächst auch diese Woche im Raum. Im Zuge der Bauarbeiten soll die Fahrbahn in drei Bereichen saniert werden: an der Lößnitzbachtalbrücke sowie den Kreuzungen mit den Straßen Zur Hohen Warte und Marksteig.

 

Wie das Landesstraßenbauamt erklärt, sind auf der Fahrbahn Schäden zu verzeichnen, die es zu beseitigen gilt, darunter Risse, geflickte Schlaglöcher vom vergangenen Winter sowie sogenannte Ausmagerungen - das sind Stellen im Straßenbelag, wo sich Splitt herauslöst. Geplant ist, die Asphaltdeck- und Asphaltbinderschicht zu erneuern. Kosten: rund 300.000 Euro.

 

Die Arbeiten auf dem Zubringer dürften vor allem Pendler Nerven kosten. Denn die offizielle Umleitung führt nach Angaben der Stadtverwaltung in einem fast zehn Kilometer langen Halbkreis ab der Auer McDonalds-Kreuzung über die B169 durch Lößnitz und den Stollberger Ortsteil Raum bis zum Zubringer. Ortskundige dürften versucht sein, durch Alberoda abzukürzen. (juef)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.