Förderprogramm: Zwönitz ist bei Smart Cities dabei

Zwönitz.

Das Bundesinnenministerium hat die erste Staffel der Modellprojekte Smart Cities bekanntgegeben. Die Stadt Zwönitz hatte sich in der Kategorie Kleinstädte und Landgemeinden für das Förderprogramm beworben und hat neben Grevesmühlen, Haßfurt und Süderbrarup den Zuschlag bekommen. 

Ziel des Förderprogrammes ist es, digitale Strategien für das Stadtleben der Zukunft zu entwickeln und zu erproben. Insgesamt sollen in den nächsten Jahren noch drei Staffeln und damit rund 50 Modellprojekte mit insgesamt 750 Millionen Euro gefördert werden.


In Zwönitz können in den nächsten sieben Jahren acht Millionen Euro investiert werden. Die Stadt selbst muss 1,4 Millionen Euro aufbringen. Als ein erstes Ziel der Smart City soll eine App für die Stadt entwickelt werden. Mit diesem Programm, was zum Beispiel aufs Smartphone geladen wird, können Information aus Zwönitz bezogen werden. Außerdem sollen Bürger ihre Wünsche über die Plattform mitteilen können. (fp)

Bewertung des Artikels: Ø 3 Sterne bei 2 Bewertungen
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...