Zu lang: Stadtrat von Aue-Bad Schlema bricht Sitzung ab

Aue-Bad Schlema.

Nach mehr als drei Stunden an Debatten und Vorträgen wurde es nicht nur so manchem Zuhörer zu viel, sondern auch den Stadträten von Aue-Bad Schlema: Ihre Sitzung brachen die Lokalpolitiker am Dienstagabend im Kulturhaus Aue daraufhin ab. 26 Tagesordnungspunkte hatten eigentlich zur Diskussion gestanden. Weil gegen 21.30 Uhr aber erst 14 davon geschafft waren, vertagten sich die Räte. Besonders schlauchend war die Mammutsitzung für einige Politiker auch deshalb, weil sie zuvor bereits ab 17 Uhr in zwei Ausschusssitzungen gesessen hatten. Über die Vergabe von Planungsleistungen für den geplanten Neubau eines Feuerwehrgerätehauses in Aue-Alberoda und weitere Beschlüsse, die sich der Stadtrat am Dienstag eigentlich vorgenommen hatte, kann jetzt erst Anfang des nächsten Monats entschieden werden. So soll die Ratssitzung am 1. Juli im Kulturhaus fortgesetzt werden. (juef)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.