Decker-Fabrik soll abgerissen werden

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Weißbach.

Noch in diesem Jahr soll die ehemalige Decker-Fabrik im Amtsberger Ortsteil Weißbach abgerissen werden. Auf seiner jüngsten Sitzung hat der Gemeinderat den Auftrag an eine Firma aus Burgstädt vergeben, deren Angebot deutlich unter der anfänglichen Kostenschätzung lag. Statt 184.000 Euro soll die Maßnahme nun 126.500 Euro kosten. "Wir müssen nicht an unsere Schmerzgrenze gehen", sagte Bürgermeister Sylvio Krause (CDU), dem daher "auch vor einem Nachtrag nicht bange" sei. Er gehe allerdings nicht davon aus, dass sich auf dem Gelände der 1922 erbauten Strumpffabrik, in der zu DDR-Zeiten später Barometer und Hygrometer produziert wurden, Altlasten befinden. Zu klären seien allerdings noch naturschutzrechtliche Dinge, sodass der Abriss voraussichtlich erst im dritten Quartal beginnt. (anr)

...
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.