Inzidenz steigt im Erzgebirge auf 2021,9

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Erzgebirge.

Im Erzgebirge grassiert das Corona-Virus weiterhin ungebrochen: Über das Wochenende hat sich die Inzidenz im Landkreis nochmals erhöht. Nach Angaben des zuständigen Robert-Koch-Instituts (RKI) lag der Wert am Sonntag bei 2021,9 - ein neuer Negativ-Rekord. Kein anderer Landkreis in der Deutschland hat aktuell eine höhere Inzidenz. Der Kreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge folgt mit einer Inzidenz von 1652,1 auf Platz zwei, der brandenburgische Kreis Elbe-Elster mit einem Wert 1603,6 auf Platz drei. Im Erzgebirge waren am Samstag insgesamt 1158 neue Corona-Fälle bekannt geworden, weitere 771 am Sonntag. Seit Pandemiebeginn im März 2020 haben sich somit 52.637 Menschen nachweislich mit Corona infiziert. Die Anzahl der Todesfälle in Zusammenhang mit Covid-19 stieg um einen Verstorbenen auf 986. (juef)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.