Institut meldet neun Todesopfer

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Erzgebirge.

Erneut hat es im Erzgebirgskreis eine hohe Anzahl von Corona-Neuinfektionen gegeben. Laut einer Mitteilung des Robert-Koch-Instituts am gestrigen Donnerstag wurden binnen 24 Stunden insgesamt 285 Fälle registriert, hinzu kommen neun weitere Todesopfer in Zusammenhang mit dem Virus. In Summe gibt es seit Pandemiebeginn 28.344 Coronafälle in der Region, 731 Menschen starben. Mit der Wocheninzidenz von 372,9 bildet der Erzgebirgskreis vor Mittelsachsen (322,9) bundesweit auch weiterhin die Spitze des Infektionsgeschehens. (urm)

30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 22,49 €
Neu auf freiepresse.de