Zehn neue Fälle gemeldet

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Erzgebirge.

Für den Erzgebirgskreis hat das Robert-Koch-Institut am Dienstag 10 Neuinfektionen binnen 24 Stunden gemeldet. Es kam ein neuer Todesfall dazu. Die 7-Tage-Inzidenz, die beschreibt, wie viele Infektionen binnen sieben Tagen je 100.000 Einwohner gemeldet wurden, fiel im Vergleich zum Vortag etwas und liegt jetzt bei 134,1 (am Vortag 140,1). Insgesamt waren damit seit März 2020 im Erzgebirgskreis 33.783 Menschen mit Corona infiziert. Sachsenweit gab es am Dienstag 908 neue Fälle, die Inzidenz lag bei 85,3. Intensivmedizinisch betreut werden mussten im Freistaat 96 Patienten, die Bettenauslastung liegt unter der kritischen Marke. (slo)