Am Adlerfelsen in Eibenstock laufen wieder die Schneekanonen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Skigebiete, die als Freizeitanlagen geführt werden, dürfen laut sächsischer Coronaschutzverordnung derzeit nicht öffnen. Trotzdem laufen in der Skiarena am Adlerfelsen in Eibenstock die Schneekanonen. "Mit dem Beschneien gehen wir natürlich ein Risiko ein", sagt Stefan Uhlmann vom Team der Skiarena. "Die Skisaison steht vor der Tür und wir hoffen ganz einfach, dass die sächsischen Skigebiete im Januar öffnen dürfen." Temperaturen unter null Grad Celsius in der Nacht waren laut Uhlmann ideal, um Schnee zu produzieren. Gut ein halber Meter Schnee soll zusammenkommen. Die Skiliftbetreiber in Sachsen hätten einen Appell an die Landesregierung gerichtet. "Die Skihänge im Nachbarland sind offen, die Wintersportler gehen dort hin, wenn hier nichts geht. Das ist zwar schön für die Betreiber dort, aber wir sollten versuchen, die eigenen Dinge in Gang zu bekommen, sicher mit einem gewissen Maß und unter Einhaltung der vorgegebenen Regeln", so Uhlmann. (wend)Fotos (2): Wendland

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.