Motocross-Fahrer schlägt Spaziergänger ins Gesicht

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Die Polizei sucht nach Zeugen des Geschehens.

Schwazenberg.

Ein Spaziergänger soll am Donnerstag gegen 14.15 Uhr im Wald von einem Motocross-Fahrer angegriffen worden sein. Nach Angaben der Polizei war ein 31-Jähriger auf einem Waldweg nahe des Holzplatzes Halsbach am Jägerhaus unterwegs, als dieser einen Motocross-Fahrer bemerkte, der gerade durch den Wald fuhr. Der Spaziergänger stellte sich dem Motorrad in den Weg, woraufhin dessen Fahrer den 31-Jährigen mehrfach ins Gesicht geschlagen haben soll. Infolge dessen stürzte der Spaziergänger. Der Mann wurde dabei leicht verletzt, der Motocross-Fahrer verschwand indessen.

Der Fahrer des Motorrads wird als etwa 1,80 Meter groß mit kurzen, braunen, gelockten Haaren beschrieben. Er sei zwischen 30 und 40 Jahre alt und schlank. Er habe einen schwarz-neonorangefarbenen Helm sowie graue Motorradbekleidung getragen. Die Haare konnte der Spaziergänger erkennen, weil der Fahrer kurzzeitig seinen Helm absetzte. Das Motorrad sei orange mit weißen Applikationen gewesen und habe lachsfarbene Brems- und Kupplungshebel.

Die Polizei hat Ermittlungen wegen des Verdachts auf Körperverletzung aufgenommen und sucht nach Zeugen. Wer Hinweise zu einem möglichen Fahrer oder zum Motorrad geben kann oder das Geschehen im Wald beobachten konnte, soll sich beim Polizeirevier in Aue unter 03771 12-0 melden. (luka)

30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 22,49 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.