Sanierter Herrenhof Erla für Nutzer und Besucher bereit

Schwarzenberg.

Vom maroden Bauwerk zum Vorzeigeobjekt: Der Herrenhof im Schwarzenberger Ortsteil Erla ist nach aufwändiger Sanierung am Donnerstagabend feierlich eröffnet worden. In den denkmalgeschützten Fachwerkkomplex und in die Außenanlagen hat die Stadt als Eigentümerin etwa 3,8 Millionen Euro investiert, einschließlich Fördermitteln. Als Teil der Montanregion Erzgebirge/Krušnohorí ist der Herrenhof als Welterbe anerkannt - und muss nun mit Leben erfüllt werden. Im Obergeschoss sind bereits gewerbliche Mieter eingezogen, im Torflügel richtet der Heimat- und Schulverein eine Heimatstube zur Erinnerung an den Mundartschriftsteller Manfred Blechschmidt ein. Eine Ausstellung zur Geschichte des Erlaer Hammerwerks kann ab 11. November montags und mittwochs besichtigt werden. Der Festsaal bleibt ausgewählten Veranstaltungen in städtischer Regie vorbehalten. Für Hofcafé, Hofladen und Schauwerkstatt werden noch Interessenten gesucht. (stl)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...