Festumzug bildet den Abschluss

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Niederwürschnitz.

Mit einem Festumzug steht am Sonntag der Höhepunkt der 575-Jahr-Feier in Niederwürschnitz bevor. Wie Bürgermeister Matthias Anton sagte, sind etwa Bilder zu sehen, gestaltet von rund 500 Personen. Man rechne, dass der Umzug eine Länge von etwa 700 bis 800 Meter hat. Enden wird er im Freizeitgelände "Alte Ziegelei", wo zum Ausklang der Festtage von 15.30 bis 17 Uhr die Würschnitztaler spielen. Das letzte Wochenende der Festtage hält noch einmal viele Angebote bereit. Am heutigen Samstag findet eine Herbstwanderung zur Kirmes statt, die 9 Uhr am Feuerwehrgerätehaus beginnt. Die Kirmes mit Schaustellerbetrieb findet auf dem Festplatz an der Gaststätte "Zur Tenne" statt, los geht es hier Samstag und Sonntag jeweils 14 Uhr. 15 Uhr spielen die Würschnitztaler, im Zelt findet ab 20 Uhr ein Kirmestanz mit der Coco-Band statt. 10 Uhr beginnt am Sonntag in der Kirche der Erntedank- und Kirchweihgottesdienst. (vh)

Start für den Festumzug ist am Sonntag, 14 Uhr. Er führt von der Lichtensteiner Straße (ab Glück-Auf-Straße) über die Hartensteiner, Park-, August-Bebel-, Teich-, Friedrich-Ludwig-Jahn-, Stollberger und Chemnitzer Straße bis zur Alten Ziegelei.

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.