Inzidenz liegt über Landesdurchschnitt

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Erzgebirge.

Acht Neuinfektionen mit dem Coronavirus hat das Robert-Koch-Institut zum Wochenbeginn für das Gebiet des Erzgebirgskreises veröffentlicht. Die Sieben-Tage-Inzidenz ist auf 30,6 gestiegen. In der vergangenen Woche haben sich insgesamt 102 Menschen in der Region nachweislich mit Corona infiziert. Weitere Todesfälle wurden nicht bekannt. Der Inzidenzwert beträgt im sächsischen Durchschnitt 30,3, bundesweit liegt er bei 84,3. (urm)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.