Jahnsdorf: VW-Fahrer zeigt bei Polizeikontrolle DDR-Pass vor

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Jahnsdorf.

Bei einer Polizeikontrolle an der A 72 hat sich ein 61 Jahre alter Autofahrer mit einem DDR-Pass ausgewiesen. Polizeibeamte waren auf dem Parkplatz "Am Neukirchener Wald" nahe Jahnsdorf (bei Chemnitz) auf das Auto des Mannes aufmerksam geworden, auf dessen Nummernschild nach der Ortskennung die Buchstaben "DDR" standen. Die Beamten ließen sich seine Papiere zeigen. Eine Zulassung für den VW konnte der 61-Jährige nicht bieten, der Wagen war auch nicht versichert. Als Ausweis zeigte er den DDR-Pass. Der Mann muss sich nun wegen Kennzeichenmissbrauchs und Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz verantworten. (fp)

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.