Suzuki-Insassen kassieren acht Anzeigen nach Kontrolle

Drei Personen saßen in einem Pkw, den Polizisten in Niederwürschnitz kontrollierten. Dabei kam heraus, dass das Auto gestohlene Nummernschilder hatte. Das war noch längst nicht alles.

Niederwürschnitz.

Acht Anzeigen haben nach Verkehrskontrolle drei Insassen eines Suzuki in Niederwürschnitz am Sonntagnachmittag einstecken müssen. Laut Polizei kontrollierten Beamte den Pkw Suzuki in der Stollberger Straße. Die Überprüfung ergab, dass die Kennzeichen nicht für dieses Fahrzeug ausgegeben waren und vermutlich unmittelbar vorher von einem anderen Pkw entwendet wurden. Zudem war der Fahrer (19, deutsche Staatsangehörigkeit) nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Ein Drogenschnelltest reagierte dazu noch positiv auf Amphetamine und Cannabis.

Im Fahrzeug befanden sich noch eine Frau (18) und ein Jugendlicher (16), welche aus unterschiedlichen Hausständen kamen. In Summe hat die Polizei fünf Anzeigen gegen den 19-Jährigen aufgenommen und ermittelt wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Fahrens unter dem Einfluss berauschender Mittel, Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz, Kennzeichenmissbrauchs sowie Diebstahls. Weiterhin müssen sich der 19-Jährige sowie die beiden Insassen wegen des Verstoßes gegen die Sächsische Corona-Schutz-Verordnung verantworten. (em)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
22 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 3
    2
    ggv1615
    05.01.2021

    Jetzt dürfen also keine 3 Personen aus unterschiedlichen Haushalten mehr zusammen in einem Fahrzeug fahren. Wieso fährt dann eigentlich noch Bis und (Straßen)Bahn?

  • 7
    6
    interessierterleser
    04.01.2021

    Jackpot würde ich sagen... (Ironie Ende)
    Sind das jetzt schon Anzeichen einer perspektivlose Jugend, welche sich aufgrund der derzeitigen Gesamtsituation in unserer Welt einen rechtsfreien Raum schaffen will? Oder ganz einfach nur eine (oder in dem Fall acht) Jugendsünde(n)?
    Spannend auf jeden Fall, was bei dem Prozeß am Ende für die Drei herauskommt. Bitte berichten.