Wohnungsbrand in Lugau

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Die Feuerwehr war in der Nacht zum Donnerstag mit 66 Einsatzkräften vor Ort.

Lugau.

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag ist es in Lugau zu einem Wohnungsbrand gekommen. Gegen ein Uhr wurde die Feuerwehr Lugau in die Flockenstraße gerufen, so Einsatzleiter André Böhme. Als die Einsatzkräfte ankamen, sahen sie bereits Flammen aus dem Fenster des betroffenen Gebäudes schlagen. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte schlugen die Flammen bereits auf den Fenstern.

Laut Einsatzleiter hatte der Mieter der Brandwohnung glücklicherweise den Brandgeruch bemerkt und alle anderen Mieter aus den Wohnungen geholt. Insgesamt dauerte der Einsatz bis drei Uhr in der Nacht. Nach ersten Informationen sind drei Wohnungen durch den Brand nicht mehr bewohnbar, verletzt wurde durch das Feuer niemand. Die Flockenstraße war mehrere Stunden voll gesperrt. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Lugau, Oelsnitz, Niederwürschnitz, Urspung, und Erbach-Kirchberg mit 66 Einsatzkräften dazu noch der Kreisbrandmeister, zwei Rettungswagen sowie Polizei. (trhe/nikm)

...
Neu auf freiepresse.de
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.