Inzidenz im Kreis erneut gesunken

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Erzgebirge.

Die Sieben-Tage-Inzidenz ist im Erzgebirgskreis erneut gesunken. Das Robert-Koch-Institut hat am Donnerstag einen Wert von 259,7 vermeldet. Am Vortag wurde dieser noch mit 275,1, am Dienstag mit rund 300 angegeben. Zudem wurden 141 Corona-Neuinfektionen nachgewiesen. Damit wurde das Virus seit Ausbruch der Pandemie im März 2020 bei 141.502 Menschen im Kreis nachgewiesen. Den höchsten Inzidenzwert im Freistaat Sachsen hatte am Donnerstag der Landkreis Leipzig mit 365,0, der niedrigste Wert wurde im Landkreis Nordsachsen mit 234,0 registriert. (mb)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.