Inzidenz klettert deutlich über 1000

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Erzgebirge.

Nachdem am vergangenen Freitag aus technischen Gründen dem Robert-Koch-Institut keine aktuellen Coronazahlen für Sachsen zur Verfügung standen, ist die Siebentageinzidenz im Erzgebirgskreis mittlerweile sprunghaft angestiegen. Am Sonntag betrug der Wert 1103,6. Seit Donnerstag wurden in der Region 2629 neue Coronafälle bekannt. Somit wurde seit Beginn der Pandemie das Virus im Erzgebirgskreis bei 44.715 offiziell nachgewiesen. Vier weitere Menschen starben im Zusammenhang mit Covid 19, sodass die Anzahl der Todesfälle in der Region nun 985 beträgt. Der Landkreis gehört damit zu den 18 Kreisen bundesweit, in denen die Siebentageinzidenz die Marke von 1000 überschritten hat. (aed)