Mobilfunk-Ausbau im Kreis kommt voran

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Erzgebirge.

Die Mobilfunk-Versorgung im Erzgebirgskreis wird weiter ausgebaut: Die Telekom hat in den vergangenen zwei Monaten einen Standort neu gebaut und einen mit LTE erweitert. Durch den Ausbau steigt die Mobilfunk-Abdeckung im Landkreis in der Fläche. Auch der Empfang in Gebäuden verbessert sich laut Telekom. Die Standorte befinden sich in Lößnitz und Olbernhau. Die Telekom betreibt im Erzgebirgskreis jetzt 123 Stationen, die Bevölkerungsabdeckung liegt bei rund 96 Prozent. Bis 2022 sollen weitere 24 Standorte hinzukommen. Zusätzlich sind an 21 Punkten Erweiterungen mit LTE geplant. Dazu sei die Zusammenarbeit mit den Kommunen oder Eigentümern nötig, um notwendige Flächen für neue Standorte anmieten zu können, hieß es. (fp)