Aus Luft

Ambient

Das schwedische Ritual-Industrial-Projekt Trepaneringsritualen hat sich über die Jahre mit seinen immer wieder obskuren Experimentalveröffentlichungen in eine Liga mit Größen wie den Swans gekämpft, während es parallel in einer finsteren Kellernische verharrt. Nach der eher dreckig-krachigen Lärmorgie "Kainskult" von 2017 legt Mastermind Thomas Martin Ekelund nun mit "Algir; Eller Algir I Merkstave" (Cold Spring) einen extrem düster-luftigen Gegenentwurf vor, den man in seiner bewussten Spannungsarmut erst einmal sehr langsam einatmen muss, bis er das Gemüt nachhaltig erreicht: Das hier ist Musik wie für "Blair Witch Project" - und zwar aus der bizarr entspannten Sicht der Hexe. Wer sich eine Version von Celtic Frosts "Totengott" ohne Gesang gut vorstellen kann, wird verzückt sein!

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...