Kühlhülle

Indie

Widow's Weeds" (New Machine) der Silversun Pickups geht zurück an die Wurzeln der Indierocker und verortet sie in ihrem 20. Bandjahr genau: zu feinfühlig und introvertiert für Stadionrock, zu elegant und hippelig für Untergrund. Doch der Synthiepop wird nun nicht noch glatter gebügelt oder poppiger gestrickt, sondern lässt Raum für Unebenheiten, lockere Basslinien und viele Stakkato-Beats. Es bleibt der zart-harmonische Gesang von Brian Aubert. Gleichzeitig gelingt es Starproduzent Butch Vig nicht ganz, die charmante Magie der Band einzufangen: So verpuffen einige grandiose Ideen unter abstrus kühler Hülle. Es fordert viele Hördurchläufe und viel geduldige Liebe zu den Kaliforniern, diese Barriere zu durchbrechen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...