Manierlich

Folk-Rock

Dass man hier etwas vom alten Weg abweicht, zeigt bereits der Plattenname: "Django 4000" (Sony Music) haben Django 3000 ihr neues, bereits fünftes Album genannt. Nun waren die bayerischen Folkrocker mit ihrem Polka-Rock-Jazz schon immer ein wenig neben der Spur, ihr großer Tanzboden-Erfolg beruht ja gerade darauf, dass sie zwischen herkömmlichen Mittelalter-Sonstwas-Folkrock und aktuellem Balkan-Trend eine eigene Nische fanden, die zwar ähnlich funktioniert, aber eben schön anders klingt. Die neue Platte will diese Eigenheit bewahren, soll die Band aber trotzdem in mainstreamigere Gefilde steuern. Dieser Spagat gelingt manierlich, aber nicht komplett: Zu nah gerät man mitunter an aktuelle Radio-Liedermacher-Kost.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...