Chemnitzer Linux-Tage widmen sich Kern-Fragen

Vielversprechendes Programm für Einsteiger und Experten veranschaulicht die Vorzüge des freien Betriebssystems

Chemnitz. Leidenschaft Linux: Der TU-Campus ist am Wochenende wieder Pilgerstätte für Freunde des freien Betriebssystems und von Open-Source-Software. Mehr als 100 Veranstaltungen stehen bei der 14. Auflage der Chemnitzer Linux-Tage auf dem Programm, das sich an gleichermaßen an Anfänger wie an Experten richtet.

Während Novizen im Einsteigerforum erfahren, was so genannte Freie Software auszeichnet und wie leicht der Wechsel auf eine der vielen Linux-Versionen sein kann, liefern zahlreiche Vorträge und Workshops Wissenswertes rund um so vielfältige Themen wie Spam-Abwehr, Programmierung für Smartphones und öffentliche Drahtlos-Netzwerke. Schwerpunkt indes ist der Betriebssystemkern von Linux, dem eine komplette Vortragsstrecke gewidmet ist. Mit dabei: Steven Ro-stedt vom Softwarehersteller Red Hat. Er wird sich in einem Vortrag und einem Workshop damit beschäftigen, wie sich einzelne Funktionen im Linux-Kern mit dem Modul "Ftrace" verfolgen lassen.

Die Praxis-Tauglichkeit Freier Software steht auf gleich zwei Etagen des Hörsaal- und Seminargebäudes an der Reichenhainer Straße im Mittelpunkt. Dort präsentieren mehr als 60 Projekte und Firmen ihre Lösungen. Das reicht von Linux-Anbietern wie dem Debian- und dem Fedora-Projekt über Vereine wie dem Computer Chaos Club bis hin zu Herstellern von Anwendungen wie Joomla. PC-Nutzer, die Probleme mit ihrem Linux-Rechner haben, können das Gerät in der "Praxis Dr. Tux" einer Diagnose unterziehen. Selbst die Linux-Installation wird dort begleitet.

Wer es nicht nach Chemnitz schafft, kann die Linux-Tage trotzdem verfolgen - die Vorträge werden per Audio- beziehungsweise Videostream übertragen. (roy)

 

Eintritt

Tickets für die Linux-Tage kosten acht Euro (ermäßigt vier) und gelten an beiden Veranstaltungstagen. Veranstaltungsort ist das Hörsaal- und Seminargebäude an der Reichenhainer Straße 90. Ein detailliertes Programm gibt es im Internet.

►http://chemnitzer.linux-tage.de

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...