Platzende Träume

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Über die steigenden Baugeldzinsen

Die Ära des günstigen Baugeldes ist erst einmal vorbei. Bis Jahresende könnte der Zinssatz für Immobilienkredite mit zehnjähriger Laufzeit sogar noch weiter auf etwa vier Prozent steigen. Das sind keine Peanuts. Die Kreditkosten für die teuerste Investition im Leben der meisten Menschen werden sich dadurch eben mal vervierfachen. Auch viele Schon-Hausbesitzer werden böse erwachen. Denn wer seine Immobilie über einen Kredit finanziert hat, benötigt in aller Regel ein Anschlussdarlehen. Mit steigenden Zinsen kann das nun schnell im Ruin enden. Zugleich kann sich jetzt auch manch Kauf als teurer Fehler entpuppen.

Gerade für den Osten Deutschlands bedeutet das alles nichts Gutes. Wegen der höheren Bauzinsen werden dort jetzt noch mehr dringend erforderliche Modernisierungen und Neubauprojekte auf Eis liegen, da zugleich ja auch die Baukosten stark gestiegen sind. Die Mieten für Neubauwohnungen werden sich nochmals erhöhen. Die Bundesregierung wird ihr Ziel, jedes Jahr 400.000 zusätzliche Wohnungen zu schaffen, um angespannte Mietmärkte zu entlasten, verfehlen. Auch die ungleiche Vermögensverteilung zwischen Ost und West wird weiter zementiert.

Immobilienbesitz spielt beim Vermögensaufbau eine wichtige Rolle. Bei der Eigenheimquote hinkt der Osten dem Westen aber deutlich hinterher - und durch das teurere Baugeld rückt der Traum vom Eigenheim für Ost-Mieter nun wieder in noch weitere Ferne als für West-Mieter, deren Durchschnittseinkommen in der Regel ja höher ist. Das ist fatal. Denn Wohneigentum kann vor Altersarmut schützen.

Zwar kann Kaufen gerade im Osten trotz der steigenden Kreditkosten noch immer billiger als Mieten sein. Das will aber wohlüberlegt sein. Denn auch das gehört zur Wahrheit: In vielen ländlichen Regionen im Osten wird der Wohnraumbedarf weiter sinken. Deshalb kann ein Kauf dort auch schnell zu einer Investitionsruine werden.

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.