Linke plant Kundgebung

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Freiberg.

Eine Kundgebung des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) wird es in diesem Jahr zum Tag der Arbeit am 1. Mai in Freiberg aus Pandemie-Gründen nicht geben. Das hat die stellvertretende Vorsitzende des DGB-Kreisverbandes, Gisa Dreilich, bestätigt. Ab 14 Uhr werde am Samstag unter der Internetseite DGB ein bundesweiter Livestream ausgestrahlt. Zuletzt 2019 hatte der DGB ein Familienfest am 1. Mai in Freiberg veranstaltet. Der Linke-Kreisverband Mittelsachsen hingegen begeht den 1. Mai mit einer Kundgebung auf dem Mittweidaer Markt, wo der Landesvorsitzende Stefan Hartmann und die Kreisvorsitzende der Partei, Marika Tändler-Walenta, auftreten werden. In Frankenberg ist eine Versammlung der Linken bei den Behörden angemeldet worden. (jl)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.