Update: Feuerwehrmann bei Brand in Altem Rittergut in Augustusburg verletzt

Augustusburg.

Das Alte Rittergut in Augustusburg hat am Freitagnachmittag Feuerwehrleute aus Augustusburg, Hennersdorf, Schellenberg Hohenfichte, Flöha, Erdmannsdorf und Zschopau an ihre Grenzen geführt. Laut Polizei war in dem Ziegelbau an der Jägerhofgasse, in dem Stroh lagerte und mehrere Autos untergestellt werden, gegen 14.45 Uhr ein Brand ausgebrochen. Das Feuer konnte durch die Kameraden bis etwa 17 Uhr gelöscht werden. Hierbei wurde ein 40-jähriger Feuerwehrmann leicht verletzt. Die Garage sowie ein darin abgestellter Renault wurden stark beschädigt. Konkrete Angaben zur Höhe des entstandenen Sachschadens liegen bislang nicht vor. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Flöhaer Einsatzkräfte waren sozusagen ab Mittag im Dauereinsatz. Kurz nach 13 Uhr waren zwölf Kameraden mit zwei Fahrzeugen zur Lessingstraße ausgerückt. In einer Wohnung im 4. Obergeschoss (5. Etage) war in einer Küche ein Brand ausgebrochen. Die Feuerwehr hatte den Schwelbrand schnell im Griff. Menschen wurde nicht verletzt. Neben der Feuerwehr waren auch Polizei und Rettungssanitäter vor Ort. Die Falkenauer waren ebenfalls mit einem Einsatzfahrzeug vor Ort, mussten aber nicht mehr eingreifen. Auf der Fahrt in die Feuerwache wurden die Flöhaer dann wegen des Brandes in Augustusburg alarmiert. (ka/kbe/mbe/fp)

 

Bewertung des Artikels: Ø 3 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...