Uraufführung zum Musikfest

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Erzgebirge.

Das Musikfest Erzgebirge erlebt dieses Jahr seine siebente Auflage. Vom 9. bis zum 18. September beschreiten die Organisatoren um Intendant Professor Hans-Christoph Rademann "Neue Wege zur Alten Musik". Dann sind Konzerte in Annaberg-Buchholz, Grünhain-Beierfeld, Marienberg, Mildenau, Schlettau, Schneeberg und Schwarzenberg geplant. Einer der Höhepunkte: das Nachtklang-Konzert. Seit 2012 schaffen jeweils drei eingeladene Ensembles mit ihrer individuellen Sicht auf die Alte Musik ungewöhnliche Klangorte fernab von gewohnten Hörpfaden. Das Spektrum reicht von Weltmusik über elektronische Bearbeitungen bis hin zu Jazz-Adaptionen. In diesem Jahr wird der Abend um einen neuen Programmpunkt erweitert: Der Leipziger Komponist und Universitätsmusikdirektor David Timm schreibt ein Auftragswerk, das alle beteiligten Musikerinnen und Musiker - zusätzlich zu ihrem Beitrag - gemeinsam zur Uraufführung bringen werden. (fp)

Das könnte Sie auch interessieren