236 neue Erkrankungen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Freiberg.

Das Gesundheitsamt des Landkreises Mittelsachsen hat am Mittwoch 236 neue Coronafälle gemeldet. Seit Beginn der Pandemie im März 2020 gab es damit 126.588 nachgewiesene Infektionen im Kreis. Der Inzidenzwert lag nach Angaben des Robert-Koch-Instituts am Mittwoch bei 156,2. Er ist damit im Vergleich zum Vortag (152,9) leicht gestiegen. Damit setzt sich der Trend der vergangenen Woche fort. So lag der Wert am vergangenen Mittwoch bei 130,7, am Donnerstag bei 149,9 und am Freitag bei 164,2. In den mittelsächsischen Kliniken werden aktuell 21 Coronapatienten behandelt, das sind zwei weniger als am Dienstag. Weiterhin keiner der Patienten ist so schwer erkrankt, dass er beatmet werden muss. Die Anzahl der Todesfälle im Zusammenhang mit Corona liegt unverändert bei 1036. (|bp)

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.