ADFC unterstützt Radweg-Demo

Freiberg/Hilbersdorf.

Der sächsische Landesverband des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs ADFC unterstützt die für Samstag geplante Demonstration für den baldigen Bau eines Radwegs nach Freiberg. "Die Entfernung zwischen Freiberg und Hilbersdorf ist eigentlich ideal zum Radfahren. Doch auf der kurvigen und hügeligen Strecke fürchten sich viele, aufs Rad zu steigen", sagt Konrad Krause, Geschäftsführer des ADFC Sachsen. Also würden auch solche kurzen Strecken mit dem Auto zurückgelegt. Bereits in der Sächsischen Radverkehrskonzeption von 2005 war Bedarf für den Radweg gesehen worden. "Dass 13 Jahre später immer noch nichts passiert, darüber sind die Leute vor Ort zurecht empört", findet Krause. Nach einer Anfrage der Grünen ist für den Abschnitt an der Staatsstraße S 190 bisher keine Planung in Arbeit. (fhob)

Die Rad-Demo für den Geh- und Radweg von Hilbersdorf nach Freiberg beginnt Samstag 10 Uhr an der Muldentalbrücke bei Hilbersdorf. Mit Einschränkungen bzw. Sperrung der Staatsstraße ist zu rechnen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...