AfD-Politiker: Stiller Protest gegen 2G

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Siebenlehn.

AfD-Landtagsabgeordneter Dr. Rolf Weigand hat am Freitag zwischen 8 und 9 Uhr an der B 101 bei Siebenlehn still gegen die Coronamaßnahmen protestiert. Mit einem Banner "Keinen ausgrenzen - 2G beenden!" machte er gemeinsam mit seinem Team auf die Ausgrenzung der Ungeimpften aufmerksam. Auch will er Sachsens Gesundheitsministerin Petra Köpping zu einem Gespräch mit Gastronomen der Region bewegen, teilte Weigand mit. "Die aktuelle Corona-Schutz-Verordnung in Sachsen spaltet die Gesellschaft und erlaubt den Gaststättenbesuch und -betrieb nur noch unter Einhaltung der 2G-Regelungen. Ungeimpfte, aber gesunde Bürger werden per se ausgegrenzt", erklärte Weigand. (fp)

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.