Ansturm auf Foodtruck-Burger in Großschirma

Vieler Kunden ließen sich die frisch gebrutzelten Burger mit Wild- oder Rindfleisch schmecken.

Großschirma.

Burger to go gab es am Samstag in Großschirma von Ricky Dietel und Heike Pätzold aus dem Foodtruck. Die beiden hatten sehr viele Vorbestellungen, die von den Kunden abgeholt wurden. Die Aktion ist für die Betreiber des Landhauses "Zur grünen Linde" in Großschirma eine Idee, um trotz Corona-Auflagen über die Runden zu kommen. Auf der Karte standen Jumbo-Burger aus Curry-Sesam-Brötchen mit Wild- oder Rindfleisch, dazu Pommes frites und auch Eis. Viele Biker nahmen das Angebot gern an, aber nicht nur Motorradfahrer waren unter den Kunden. Auch Susi Finkel und Patrick Reßewski aus Dresden mundete es: "Die Burger schmecken sehr lecker", fand Finkel. Die größte Bestellung war für 12.45 Uhr geplant: Elf Motorradfahrer und fünf Frauen kamen von ihrer Motorradtour und hielten am Foodtruck an. Die Landhaus-Betreiber hatten sich zuvor mit einem Aufruf im sozialen Netzwerk Facebook an Sachsens Motorradfahrer gewandt: "Wir würden uns über euren Besuch freuen, denn jeder Cent hilft zum Überleben", schrieb Betreiber Ronny Pätzold. (ka/em/smc)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.