B101 bei Siebenlehn nach Unfall mehrere Stunden gesperrt

Siebenlehn.

Bei einem Unfall an der A-4-Autobahnabfahrt Siebenlehn sind am ersten Weihnachtsfeiertag zwei Menschen verletzt worden. Nach Polizeiangaben hatte eine 25 Jahre alte Autofahrerin die Autobahn 4 an der Abfahrt Siebenlehn verlassen. Als sie nach links in Richtung Nossen auf die B 101 abbiegen wollte, übersah sie einen Ford, der auf der Bundesstraße aus Richtung Nossen in Richtung Freiberg unterwegs war. Es kam zur Kollision, bei der die Seat-Fahrerin schwer verletzt wurde.

Die eingeklemmte Frau musste durch 20 Kameraden der Feuerwehren Siebenlehn, Obergruna und Großschirma befreit werden. Der 41 Jahre alte Ford-Fahrer wurde nach Polizeiangaben leicht verletzt. Die Anschlussstelle und die Bundesstraße waren rund zweieinhalb Stunden gesperrt. Der Sachschaden wird auf rund 8000 Euro geschätzt. (fp/smc)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...