Die Großbaustellen von Freiberg auf einem Blick

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Die Investitionen liegen insgesamt im dreistelligen Millionenbereich. "Freie Presse" stellt die größten Projekte vor: Bibliothek und Hörsaalzentrum sowie Clemens-Winkler-Bau der TU Bergakademie Freiberg, Helmholtz-Institut, Amtsgericht und Polizeirevier, Bahnhof, Herderhaus, Zwischenbau des Stadt- und Bergbaumuseums, Kitas "Kunterbunt" und "Pusteblume, Gebäude Burgstraße 38 und Altstadt-Hotel. Bei einigen Projekten gibt es Probleme.


Registrieren und weiterlesen

Lesen Sie einen Monat lang alle Inhalte auf freiepresse.de und im E-Paper. Sie müssen sich dazu nur kostenfrei und unverbindlich registrieren.


Sie sind bereits registriert? 

Das könnte Sie auch interessieren

11 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    0
    485997
    13.05.2021

    Wie kann so ein scheußlicher Bunker wie der Depot-Anbau ans Herderhaus eigentlich m7tten in def Altstadt genehmigt werden? Das ist eine Frechheit. Die Stadt führt sich auf wie ein Fürst.