Erster Schnee: Winterdienst bringt 310 Tonnen Salz auf mittelsächsische Straßen

Pünktlich zum 1. Dezember kam in Mittelsachsen der erste Schnee. Entsprechend war der Winterdienst  mit 38 Fahrzeugen seit den Morgenstunden im Einsatz, darunter waren elf Fahrzeuge von Fremdunternehmen, wie das Landratsamt auf Nachfrage berichtet.  Alle sechs Meistereien in Brand-Erbisdorf, Freiberg, Hainichen, Rochlitz, Mühlau und Döbeln sind im Einsatz gewesen. Je nach Witterungslage und örtlicher Situation läuft der Einsatz bis in die Abendstunden. "Bis einschließlich heute Morgen sind seit gestern fast 70 Tonnen Salz auf die Straßen gebracht worden und somit in dieser Saison insgesamt 310 Tonnen. Weiterhin sind die Lager der Meistereien mit mehreren Tonnen Streusalz gut gefüllt", heißt es vonseiten des Landratsamtes weiter. (lasc)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.