Freiberger Dom: Annenkapelle und Kreuzgang saniert

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Freiberg.

Nach insgesamt 18 Jahren Arbeit und vier Bauabschnitten ist das einmalige Ensemble am Freiberger Dom St. Marien, bestehend aus dem Kreuzgang und der Annenkapelle, nun fertig saniert und für die Öffentlichkeit wieder zugänglich. Darüber informierten am Dienstagabend der Kirchenvorstand der Evangelisch-Lutherischen Kirchgemeinde am Dom, Michael Steeger, und Freibergs Oberbürgermeister Sven Krüger (parteilos). Fast drei Millionen Euro mussten dafür durch die Kirchgemeinde akquiriert werden. Rund eine halbe Millionen Euro sind Eigenmittel gewesen. Die Stadt Freiberg beteiligte sich an dem Projekt mit circa 300.000 Euro. Die Fördermittel stammen aus dem Programm "Städtebaulicher Denkmalschutz". (wjo)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.