Geschwister spielen Steigerlied als Mutmach-Ständchen

Jeden Samstagabend musizieren Linda und Erik Küttner in Bräunsdorf, um Einwohnern eine Freude zu machen. Zum Geburtstag ihrer Oma ließen sie sich in Coronazeiten etwas Besonderes einfallen.

Bräunsdorf.

Linda und Erik Küttner aus Bräunsdorf musizieren jeden Samstag um 18 Uhr auf dem elterlichen Grundstück zur Freude der Einwohner. Die 21-jährige Linda spielt ein Baritonhorn, der 19-jährige Erik Trompete. So bringen sie schon mal das Steigerlied zu Gehör. Erik begann in der dritten Klasse an der Musikschule in Freiberg mit dem Unterricht, Linda begann mit sechs Jahren an der Theaterschule Freiberg mit Flöte. Beide spielen nun gemeinsam im Posaunenchor Langhennersdorf. Große Aufregung herrschte am vergangenen Samstag in der Familie: Ur- Oma Edith feierte in Freiberg in ihrer Wohnung an der Brückenstraße ihren 93 Geburtstag. Ein zünftiges musikalisches Ständchen überbrachten beide Enkel hoch zu den gut besuchten Balkonen an den Wohnungen. Nach ihren Auftritten samstags in Bräunsdorf spielen die Geschwister gemeinsam mit Freunden sonntags um 18 Uhr abwechselnd in Seifersdorf und Reichenbach. "Wir wollen den Einwohner ein wenig Mut machen und zur Unterhaltung im Ort beitragen", sagen die beiden (mer). 

Hier sehen Sie die beiden Musikanten, die das Steigerlied spielen, im Video von Eckardt Mildner: 

 

Coronavirus: Unser Angebot zur Lage in Sachsen, Deutschland und der Welt

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.