Inzidenzwert liegt weiterhin über 300

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Freiberg.

Das Gesundheitsamt Mittelsachsen hat am Donnerstag 182 neue Corona-Fälle gemeldet. Somit haben sich seit Beginn der Pandemie nunmehr 21.601 Menschen im Landkreis nachweislich mit dem Virus infiziert. Die Gesamtanzahl verteilt sich auf die Altkreise wie folgt: Freiberg 9422, Mittweida 7924 sowie Döbeln 4255. Der Inzidenzwert ist laut Robert-Koch-Institut weiter gestiegen und lag am Donnerstag bei 322,9 (Vortag: 307,5). In den Krankenhäusern des Landkreises werden aktuell 95 Corona-Patienten behandelt, 28 von ihnen müssen beatmet werden. Die Anzahl der Todesfälle im Kreis liegt weiterhin bei 625. Bei der Veröffentlichung der Zahlen durch den Landkreis gab es eine Umstellung. Schnelltests fließen demnach nicht mehr in die Statistik ein. (bk)Seite 12: Bericht

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.