Klinik baut Tumor-Beratung aus

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Freiberg.

Das Freiberger Kreiskrankenhaus (KKH) baut seine interdisziplinäre Beratung von Tumorfällen aus. Mit der Aufnahme einer Strahlentherapie-Praxis aus Dresden wird die Kooperation zur Behandlung erweitert, um Tumorerkrankungen aller Fachdisziplinen am Krankenhaus per Videokonferenz oder im direkten Dialog zu diskutieren. Das KKH unterhielt laut Sprecherin Dr. Ulrike Träger bereits seit 2010 eine telemedizinische Kooperation mit dem Tumorboard des Universitäts-Krebs-Centrums Dresden. Seitdem wurden Befunde von mehr als 1000 Patienten insbesondere aus der Inneren Medizin und der Chirurgie vorgestellt. Neben dem Onkozentrum Dresden/Freiberg als ambulant tätige, onkologische Schwerpunktpraxis arbeitet unter anderem die Radiologische Praxis Freiberg mit. (grit)Seite 11: Bericht

Das könnte Sie auch interessieren
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.